Category: Öffentlichkeitsarbeit

Neues vom Zukunftsprozess Großschönau2030

Von , 2017/08/17 14:22

Neues von planart4Es tut sich einiges in der Gemeinde Großschönau. Zwischenzeitlich haben wir als Lokale Projektagentur einen Workshop zum Thema: „Webschule“ durchgeführt, der ganz gut bei der Bevölkerung ankam.

Jetzt nach den Sommerferien steht fest, dass die Jugendlichen einen neuen Jugendclub bekommen und auch ein weiterer wichtiger Meilenstein nimmt Gestalt an. Der benötigte Glasfaser-Ausbau geht mit riesen Schritten voran.

Das sind wirklich positive Entwicklungen, die die Gemeinde zu verzeichnen hat. Alles Weitere dazu findet man auf der Internetseite >>>

Einladung zur öffentlichen Planwerkstatt: Generationenpark

Von , 2017/05/23 12:36

Postkarte für die Einladung zu der öffentlichen Planerwerkstatt„Der Scherberg ist ein Stadtteil im Wandel. In den nächsten Jahren soll sich einiges tun. Zusammen mit Ihnen wollen wir einen Generationenpark für den Stadtteil entwickeln und bitten Sie: Beteiligen Sie sich und unterstützen Sie uns bei diesem spannenden Projekt!
Sie sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Planwerkstatt:Weiterlesen> Einladung zur öffentlichen Planwerkstatt: Generationenpark

Zukunftsgeschichten für Rodewisch

Von , 2016/06/29 13:09

Szenariowerkstatt in RodewischAm 20. und 21. Juni 2016 fand in Rodewisch die zweite Szenariowerkstatt im Rahmen des ExWoSt-Projektes: „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ statt. Ziel war es, Zukunftsgeschichten zu entwickeln, wie Rodewisch im Jahre 2030 aussehen sollte. An diesen beiden Tagen fanden sich rund 30 Bürger und Bürgerinnen ein, um eifrig mitzudiskutieren und ihre Sichtweisen für zukünftige Visionen zu unterschiedlichen Themenfeldern, wie Arbeiten, Wohnen, Stadtbilder und Digitalisierung aktiv einzubringen. Das Publik war durchweg gemischt, das heißt, es kamen aus allen Berufsschichten junge und ältere Bewohner zu dieser Veranstaltung. Dabei begleitete und Weiterlesen> Zukunftsgeschichten für Rodewisch

Das 2. ExWoSt-Projekt in diesem Jahr!

Von , 2016/05/19 18:15

Stadtspaziergang in RodewischWir freuen uns, dass wir neben Großschönau auch die Stadt Rodewisch in der Funktion als Lokale Projektagentur betreuen können. Die Stadt Rodewisch ist eine von insgesamt  8 Kommunen, die im ExWoSt-Programm „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung bundesweit als Modellvorhaben ausgewählt wurde. Erste Eindrücke von den Zukunftspotenzialen der Stadt haben wir auf einen gemeinsamen Rundgang mit der Bürgermeisterin Frau Schöniger und der Bauamtsleiterin Frau Frost am 03. Mai 2016 erhalten.Weiterlesen> Das 2. ExWoSt-Projekt in diesem Jahr!

Die lokale Projektagentur für Großschönau übernimmt unser Büro

Von , 2016/04/25 12:07

Umgebindehäuser in GroßschönauExWoSt-Forschungsfeld „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“

Die lokale Projektagentur übernimmt im Auftrag der Gemeinde Großschönau (Link: Internetseite von Großschönau ) Aufgaben im Rahmen der modellvorhabenspezifischen Maßnahmen vor Ort. Daneben sind vorhabenübergreifende Maßnahmen insbesondere für den Erkenntnisgewinn im ExWoSt-Forschungsfeld gegenüber dem Bund relevant.

Das Aufgabenspektrum gliedert sich danach zum einen in die inhaltliche Arbeit mit den Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung Weiterlesen> Die lokale Projektagentur für Großschönau übernimmt unser Büro

Bürgerbeteiligung „ Rund um den Scherberg“

Von , 2016/01/31 17:46

Werkstatt in GlauchauAm 26.01.2016 fand mit ca. 45 interessierten Bürgern und der Stadtverwaltung von Glauchau eine offene Diskussion zu ihrem Stadtteil statt. Inhaltlich ging es in dieser Werkstatt um Aspekte wie:

Wie soll sich der Stadtteil „Scherberg“ zukünftig entwickeln? Was soll erhalten werden und wo ist Raum und Möglichkeit für Neues? Welche Investitionen und Aktivitäten sind erforderlich, um das Gebiet für die Bewohner lebenswerter zu gestalten?

An 3 Tischen mit ca. 12-15 Teilnehmern wurden Weiterlesen> Bürgerbeteiligung „ Rund um den Scherberg“

Panorama Theme by Themocracy